Lebendige Inklusion: Die Sparkasse Neuss unterstützt das Internationale Handicap Fußballturnier des BV Weckhoven 

8. 07. 2019
Kategorie: Neuss, Sport
8 Juli 2019, Kommentare: 0

Lebendige Inklusion: Die Sparkasse Neuss unterstützt das Internationale Handicap Fußballturnier des BV Weckhoven 

Strahlender Sonnenschein, toller Sport und viele glückliche Gesichter: Bereits zum 6. Mal veranstaltete der BV Weckhoven am vergangenen Samstag auf der heimischen Sportanlage sein Internationales Fußball Handicap Turnier. 12 Teams aus Deutschland, England, Österreich, Belgien und den Niederlanden kämpften in zwei verschiedenen Altersklassen um die Siegerpokale. Auf dem Rasen ging es dabei aber nicht nur um Tore und Siege. Im Mittelpunkt der Veranstaltung, die auch in diesem Jahr wieder viele Zuschauer anlockte, stand auch der Inklusionsgedanke: In allen Mannschaften spielen Kinder und Jugendliche mit körperlichen und geistigen Handicaps zusammen mit Altersgenossen ohne Behinderung.  

Das Turnier findet seit seiner Premiere in 2014 große Anerkennung in Neuss. So ist der frühere Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe Schirmherr der Veranstaltung. Und auch Bürgermeister Rainer Breuer besuchte wieder das Turnier und übernahm die Siegerehrungen. Die Sparkasse unterstützt das Inklusionsturnier bereits seit mehreren Jahren, um die gesellschaftliche Integration von Menschen mit Handicaps zu unterstützen.

Neben den Turnierspielen hatten die Zuschauer auch sichtlich Spaß an dem bunten Rahmenprogramm. Die kleinsten Besucher konnten sich auf einer Hüpfburg austoben. Und mit Jünter und Emma, den beiden Maskottchen der Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund, hatten die Organisatoren zwei besondere Gäste eingeladen.

Das Thema Inklusion liegt dem BV Weckhoven sehr am Herzen. Der Verein hat daher vor einigen Jahren eine eigene Fußballsparte für Kinder und Jugendliche mit Handicaps gegründet, die sich großer Beliebtheit erfreut. Ein besonderes Engagement, das die Sparkasse auch künftig nach Kräften unterstützen wird.