Muay Thai against drugs

26. 01. 2016
Kategorie: Sport
26 Januar 2016, Kommentare: 0

Muay Thai against drugs

„Muay Thai against Drugs“ wurde bereits 1999 von den Muay Thai Weltverbänden ins Leben gerufen. Seitdem finden im Stadtgebiet von Bangkok jeden Sonntag auf öffentlichen Plätzen Muay Thai-Trainings mit Jugendlichen statt, bei denen Techniken zur Gewaltprävention und Selbstbehauptung mit Selbstverteidigungstechniken aus dem thailändischen Kampfsport Muay Thai kombiniert werden.

Die teilnehmenden Jugendlichen werden nicht nur fit und erarbeiten sich Selbstvertrauen, sie erleben vor allem Gemeinschaft und werden dabei über die Gefahren von Drogen aufgeklärt.

An der  Wilhelm-von-Humboldt Gesamtschule in Grevenbroich wurde „Muay Thai against drugs“ erstmals als Pilotprojekt unter der Leitung von Muay Thai Bundestrainer Detlef Türnau und Polizeihauptkommissar Wilfried Junker gestartet. Das Projekt wurde ein Riesenerfolg. Mittlerweile führen 26 Trainer das Konzept bundesweit weiter.

Auch in Grevenbroich war das Interesse so groß, dass ein zweiter Kurs eingerichtet werden musste. Mit Unterstützung der Sparkasse Neuss konnten hierfür neue Matten angeschafft werden.