Noithausen: Ehrenamtliche nähen Corona-Mundschutzmasken

9. 07. 2020
9 Juli 2020, Kommentare: 0

Noithausen: Ehrenamtliche nähen Corona-Mundschutzmasken

Mit Ausbruch der Corona-Pandemie waren Schutzmasken aller Art plötzlich Mangelware. Und immer noch sind sie sehr gefragt durch die weiterhin geltende Maskenpflicht in Geschäften und im öffentlichen Nahverkehr.

Die Frauengruppe Noithausen hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Gemeinschaft mit Masken zu versorgen. Gemeinsam mit den Männern des Bürger-Schützenvereins 1921 e.V. haben sie zugeschnitten, gebügelt, gesäumt und genäht, was das Zeug hält.

Die Frauengruppe hatte sich zusammengeschlossen, um Herzkissen für an Brustkrebs erkrankte Frauen zu nähen. Die Kissen in Herzform sehen nicht nur schön aus, sie haben auch eine therapeutische Funktion. Die Frauen können die Herzen mit den besonders langen Ohren unter die Achsel klemmen und so zur Druckentlastung nach einer Operation beitragen.

Der Erlös aus dem Verkauf der Mundschutzmasken ging an die Tafel in Grevenbroich. Denn der Ausgabestelle von Lebensmitteln für Bedürftige an der Merkatorstraße waren mit Ausbruch der Krise die Sachspenden des Einzelhandels fast vollständig weggebrochen.

Dieses tolle Engagement war der Sparkasse Neuss den Corona SonderPREIS wert: 1.000 Euro für den guten Zweck an den Bürger Schützenverein Noithausen 1921 e.V. Herzlichen Glückwunsch.