„Vielfalt fördern - Gemeinschaft leben!“

18. 03. 2014
Kategorie: Alle Regionen, Soziales
18 März 2014, Kommentare: 0

„Vielfalt fördern – Gemeinschaft leben!“

Dieses Jahr lautet das Motto des Deutschen Bürgerpreises
„Vielfalt fördern – Gemeinschaft leben!“
Damit soll bürgerschaftliches Engagement rund um Themen wie Integration und Inklusion, Zusammenleben und Zusammenwachsen ausgezeichnet werden.

Im Rhein Kreis Neuss suchen die Sparkasse Neuss, die Sparkassenstiftungen Neuss, Kaarst-Büttgen, Korschenbroich sowie die Bürgerstiftungen Grevenbroich und Jüchen und erstmalig auch die Bürgerstiftungen aus Dormagen Meerbusch und Rommerskirchen Personen und Projekte, deren Engagement Menschen zusammenbringt und damit die Grundlage für eine moderne, lebenswerte Gesellschaft.

Mittel_Zill

Dietmar Mittelstädt, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse Neuss (rechts im Bild), erläutert, wie Sie teilnehmen können: „Kennen Sie in Ihrer Region einen geeigneten Kandidaten oder ein passendes Projekt? Dann schlagen Sie diese Person oder das Projekt für den Deutschen Bürgerpreis vor.
Die Bewerbungsvordrucke hierfür sowie weitere Informationen gibt es hier als Download oder bei der Sparkasse unter http://s.de/gor .
Die ausgefüllten Formulare nehmen alle Filialen und Geschäftsstellen entgegen. Teilnahmeschluss ist der 30. Mai 2013.“

Der Bürgermeister der Gemeinde Jüchen, Harald Zillikens, fügt hinzu:
„Bei der Verleihung von Deutschlands größtem Ehrenamtspreis wird das große Engagement einzelner Personen gewürdigt, die sich in herausragender Weise für ein besonderes Projekt oder ihre Mitmenschen eingesetzt haben. Die Motive, sich ehrenamtlich zu engagieren, sind vielfältig. Im Kern bezeugt es Menschlichkeit, Solidarität und Großzügigkeit sowie die Bereitschaft, eigene Bedürfnisse zurückzustellen und für andere einzutreten. Das sind Werte, die eine Gesellschaft im Inneren zusammenhalten, den Gemeinschaftssinn stärken und das Miteinander aller verbessern. Anerkennung und Dank dafür an alle Engagierten, dass sie ganz selbstverständlich freiwillig und ehrenamtlich ihre Zeit und Kraft in den Dienst der Allgemeinheit stellen, dass sie Verantwortung übernehmen und damit unser Gemeinwesen bereichern.“