Wenn´s um Sport geht…

19. 11. 2019
Kategorie: Alle Regionen, Sport
19 November 2019, Kommentare: 0

Wenn´s um Sport geht…

Die Dormagener Spitzenturnerin Sarah Voss darf sich über ein Deutschland Stipendium, das durch die Volker Staufert Stiftung gefördert wird, sowie über eine Unterstützung durch die „Stiftung Sport der Sparkasse Neuss und des Rhein-Kreises Neuss“ freuen.

Im Spitzensport werden auch Spitzengehälter verdient? Leider trifft dieses nur auf sehr wenige unserer Sporttalente in Deutschland zu. Für die Meisten ist ihre sportliche Entwicklung nur mit einer Finanzierung aus der eigenen Tasche und die Fokussierung auf den Leistungssport damit nur eingeschränkt möglich.

Um so schöner, wenn ein großes deutsches Talent im Turnsport, Sarah Voss aus Dormagen, von ganz anderen Erfahrungen berichten kann. Seit diesem Jahr fördert die „Stiftung Sport der Sparkasse Neuss und des Rhein-Kreises Neuss“ die Sportlerin und nimmt ihr somit die eine oder andere finanzielle Sorge ab. Die Stiftung unterstützt Jahr für Jahr junge Sportler mit großen Perspektiven aus unserer Region. Somit können sie intensiver trainieren und sich besser auf ihren Sport konzentrieren.

Zudem darf sich Sarah Voss über eine weitere großartige Unterstützung freuen: Gestern Nachmittag erhielt sie im Rahmen einer feierlichen Übergabe in der Sparkasse Neuss, ein Deutschland-Stipendium. Diese Förderung setzt sich aus einem staatlichen und einem privaten Teil zusammen. Der private Teil wird in großartiger Weise von der Volker Staufert-Stiftung übernommen, die durch die Sparkasse Neuss betreut wird.

Neben Sarah Voss waren auch ihre Mutter, Herr Volker Staufert, Dr. Volker Gärtner (Mitglied des Vorstands der Sparkasse Neuss) sowie Vorstandsmitglieder der „Stiftung Sport der Sparkasse und des Rhein-Kreises Neuss“ bei der Feierstunde anwesend. In seiner Begrüßung stellte Dr. Gärtner die Vorbildfunktion von Spitzensportlern, wie Sarah Voss, in unserer Gesellschaft heraus. Dieses betonte auch Volker Staufert in seiner Laudatio und bezeichnete Voss zudem als Botschafterin des Turnsports. Weiterhin führte Staufert aus, dass die Leistungen von Sportlern mehr Aufmerksamkeit und Anerkennung in der Öffentlichkeit verdienen würden.

Die mehrfache deutsche Meisterin im Turnen freute sich riesig über das Stipendium und erklärte den Anwesenden, wie wichtig diese Unterstützung für sie als Sportlerin sei. Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, welche Kosten -selbst von Spitzensportlern- persönlich getragen werden müssen. Dazu zählen z.B. Aufwendungen für Lehrgänge, Unterkünfte, Trainingslager, Fahrtkosten…um nur einige Punkte zu nennen. So ganz nebenbei müssen sich Leistungssportler parallel natürlich auch auf ihre berufliche Zukunft vorbereiten.

Nun heißt es Daumen drücken! Nach ihrem Auftritt bei der Turn-WM in Stuttgart, steht Sarah Voss als „Newcomerin des Jahres“ bei der NRW Sportlerwahl 2019 auf der Kandidatenliste.